Abmahnnews

Welche Abmahnungen sind bisher bekannt?

Die ersten DSGVO-Abmahnungen sind da –
was ist passiert seit 25. Mai 2018

Fehlende Datenschutzerklärung

Gefordert wird die Beseitigung der Verstöße (Einstellen einer Datenschutzerklärung)
Abgabe einer Unterlassungserklärung
Übernahme der Kosten der Abmahnung

Vorgehensweise:

  • Nicht ungeprüft eine Unterlassungserklärung abgeben
  • Eine Datenschutzerklärung auf der Webseite einstellen
  • Als Seitenbetreiber darauf achten, dass – unabhängig von der Datenschutzerklärung – nur „erlaubte” Tools und Plugins eingebunden werden

Abmahnung wegen der Einbindung von Google Fonts

Gefordert werden Beseitigung der Verstöße
Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die
Übernahme der Kosten der Abmahnung.

Vorgehensweise:

  • Nutzen Sie Google Web Fonts nicht auf Ihren Seiten ohne Hinweis in der Datenschutzerklärung

Abmahnung – fehlerhafte Einbindung von Google Analytics

Fehlende IP-Anonymisierung
fehlende Opt-Out Möglichkeit
nicht erfolgte Erwähnung von Google Analytics in der Datenschutzerklärung

Vorgehensweise:

  • Korrekte Einbindung von Goolge-Analytics auf der Seite umsetzen, Datenschutzerklärung anpassen

Erklärung: Google Analytics ist ein Dienst zur Analyse der Besucher, der Verweildauer auf einer Page. Ebenso ein Dienst für die Nutzung von Suchmaschinen. Aus diesen Daten können Werbekampagnen abgeleitet und eine Erfolgskontrolle durchgeführt werden. Der Dienst wird momentan von 50-80% aller Webseitebetreiber zur Datenauswertung benutzt.

Abmahnungen wegen Facebook like & share Buttons

Einbindung der Facebook-Plugins zum Teilen und liken auf Webseiten (Urteil vor LG Düsseldorf aus 2016).
Im Zuge der DSGVO hat sich die Kontrolle verstärkt und es kann von vermehrten Abmahnungen ausgegangen werden.

  • Vorgehensweise:Datenschutzgerechte Tools – Sharing Tools nutzen
    Unternehmensseiten nicht direkt verlinken
    In der Datenschutzerklärung dementsprechende Hinweise platzieren.

Abmahnungen wegen fehlender SSL-Verschlüsselung

bei Bereitstellung von Eingabeformularen (z.B. Kontaktformularen)

Vorgehensweise:

  • SSL-Verschlüsselung der Seite anbringen